• Permalink Gallery

    Buchpräsentation: Walter Adam. Nacht über Deutschland – Erinnerungen an Dachau

Buchpräsentation: Walter Adam. Nacht über Deutschland – Erinnerungen an Dachau

Vorstellung der ersten kommentierten und ergänzten Neuauflage von Walter Adams Erinnerungsbericht aus dem Jahr 1947

Datum: Mittwoch, 28.10.2015
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Linz, Kärnterstraße 26, Wissensturm, 15. Obergeschoß

Als Band 5 der Schriftenreihe des KZ-Verbands/VdA Oberösterreich ist die erste Neuauflage von Walter Adams Erinnerungsbericht, „Nacht über Deutschland“ aus dem Jahre 1947 erschienen.

Oktober 11th, 2015|Veranstaltungen|
  • Permalink Gallery

    25. September in Linz Großdemo: „Lichter für Menschlichkeit!“

25. September in Linz Großdemo: „Lichter für Menschlichkeit!“

Fluchtursachen bekämpfen und nicht Flüchtlinge!

71 Menschen mussten qualvoll ihr Leben lassen, weil es keine legalen Fluchtwege für sie gab. Das Sterben von Menschen auf ihrer Flucht ist damit auch in Österreich angelangt. Hinzu kommt, dass die unerträglichen Zustände im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen ungebrochen eine humanitäre Katastrophe darstellen und diese damit zum traurigen Sinnbild für die gescheiterte und unmenschliche Asylpolitik in Österreich geworden sind. Doch dahinter steckt politisches Kalkül! Denn natürlich könnte Innenministerin Mikl-Leitner verhindern, dass Kinder am nackten Boden schlafen müssen, Flüchtlinge in Zelten ausharren oder Mütter ihre Kinder in überhitzten Bussen zur Welt bringen zu müssen.

September 21st, 2015|Aktuell|
  • Permalink Gallery

    Stellungnahme zum Umgang mit dem Hitler-Geburtshaus in Braunau/Inn

Stellungnahme zum Umgang mit dem Hitler-Geburtshaus in Braunau/Inn

Bis zum heutigen Tag darf an der Fassade des Hauses Salzburger Vorstadt 15 in Braunau/Inn keine Gedenktafel angebracht werden. Bereits in „der neue mahnruf“ von 1984 wurde berichtet, dass die Eigentümerin des Hauses Einspruch beim Bezirksgericht gegen die Anbringung einer Gedenktafel erhob und gewann. Erst 1989 wurde der Mahnstein gegen Krieg und Faschismus unter Bürgermeister Gerhard Skiba am Gehsteig vor dem Hitler-Geburtshaus errichtet. Bis Herbst 2011 nutzte die Lebenshilfe das Haus als Tagesheimstätte und Werkstätte für Menschen mit Behinderung.

Richtig ist, dass im Hitler-Geburtshaus weder ein Gestapo-Folterkeller untergebracht war, noch Verbrechen geplant oder Menschen ermordet wurden. Mit Orten des Terrors wie Mauthausen oder Hartheim, aber auch mit Orten der Planung der Kriegs- und Vernichtungszüge wie dem Obersalzberg ist daher das Geburtshaus Hitlers in Braunau nicht zu vergleichen.

September 5th, 2015|Aktuell|

PA: Ungarische Neonazi-Tour von Blood&Honour verhindern

KZ-Verband/VdA OÖ fordert Behörden zum Handeln auf!

Der ungarische Teil des internationalen gewalttätigen Neonazi- Netzwerks „Blood and Honour“ plant, vom 13.-16. August 2015 durch Österreich und Bayern eine Reise zu Orten mit NS-Vergangenheit durchzuführen. Es soll auch einen Zwischenstopp in der Hitler-Geburtsstadt Braunau/Inn geben.

August 10th, 2015|Aktuell, Rechtsextremismus|
  • Permalink Gallery

    Neuauflage: Walter Adam: Nacht über Deutschland – Erinnerungen an Dachau

Neuauflage: Walter Adam: Nacht über Deutschland – Erinnerungen an Dachau

Walter Adam war hoher Offizier, Journalist und Politiker. Er wurde als österreichischer Patriot und NS-Gegner am 1. April 1938 mit dem ersten Transport von Österreichern aus Wien in das KZ Dachau gebracht. Aufgrund seiner gesundheitlichen Schäden aus der KZ-Haft starb Walter Adam bereits 1947, wenige Monate später erschienen seine Erinnerungen unter dem Titel „Nacht über Deutschland“.

August 6th, 2015|Publikationen|